Abb. Hypnose bei Übergewicht und Essstörungen, Berlin

Anwendung von Hypnose

Übrigens:
Hypnose sollte nur von qualifizierten Ärzten oder Psychologen durchgeführt werden.
Hypnose bei Übergewicht und Essstörungen

Hypnose bei Übergewicht und Essstörungen

Essen hat nicht bloß die (körperliche) Funktion von Nahrungszufuhr, sondern ist mit unserer Psyche auf mannigfache Weise verbunden. Redewendungen und Begriffe wie „Wut hinunter schlucken”, etwas „zum Kotzen finden”, „auf den Magen schlagen”, ”es ist so bitter”, „Kummerspeck” usw. weisen auf den Zusammenhang von Fühlen und Essen hin. Annorexia nervosa (Magersucht), Bulemie (Ess-Brech-Sucht) und Ess-Sucht (Adipositas/Binge-Eating) sind häufige (im ICD-10 beschriebene) Störungen. Neben diesen drei Störungen, leiden viele Menschen – Statistiken gehen von 15% der Bevölkerung aus – an Übergewicht. Hypnose/GHT wird hier überaus erfolgreich eingesetzt.

„Innere Seelenbalance” durch Hypnose

Bei Ess-Störungen hat man es sehr häufig – psychologisch ausgedrückt – mit einer Störung der „inneren Seelenbalance” zu tun. Etwas ist aus dem Gleichgewicht. Es gibt entweder ein „Zuviel” oder „Zuwenig”. Eine Heilung durch Hypnose wird dadurch erreicht, dass der betroffene Mensch – im doppelten Wortsinn – seine Maße wieder findet. Oft wird in der Hypnose aufgedeckt, was der Mensch unwissentlich, z.B. durch Ess-Attacken, vor sich selber verdrängen, zustopfen – „zuessen” – will. Gute Therapie sollte immer auch an den Ursachen ansetzen und nicht bloß Symptombehandlung sein (Was würde es z.B. nützen, wenn jemand schlank würde, aber unglücklich bliebe).

R. Kenneweg | Dipl.-Psychologe und Hypnotherapeut in Berlin | Tel. 030-8182 1356 | info@heilsame-hypnose.de